Crosslauf fällt auch Corona zum Opfer
  02.10.2020 •     Kreis Hochtaunus , Presse


Auch der letzte Wettkampf des Leichtathletikkreises Hochtaunus fällt dem Corona-Virus zum Opfer.

Die geplanten Crosslaufmeisterschaften werden dieses Jahr nicht mehr durchgeführt, da die notwendigen Coronamassnahmen nur schwer umgesetzt werden können. Ein Wettkampf mit Siegerehrung und Aufwärmen in der Halle nach den Lauf  ist  ohne weiteres nicht möglich, somit fällt auch der letzte Wettkampf des Jahres aus.

Die Hallensaision ist unter den derzeitigen Gegebenheiten auch nur schwer umzusetzen. Ein Hallenwettkampf ist nur mit limitierten Teilnehmerzahlen möglich. Genauere Aussagen sind nur schwer zu treffen, da die Lage sich schnell ändern kann.

Hoffen wir, dass sich die Situation bald bessert und wir wieder zur „Normalität“ zurückkehren können.

Der Vorstand des LA Kreises Hochtaunus wünscht allen eine gesunde und verletzungsfreie Zeit